Nach Wahldebakel: CDU-Debatte über Abgrenzung zur Linken

29.10.2019, 06:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach der Schlappe bei der Landtagswahl in Thüringen diskutiert die CDU über eine Kooperation mit der Linkspartei und die nächste Kanzlerkandidatur. Parteivize Thomas Strobl sagte der „Rhein-Neckar-Zeitung“, wenn er an eine Zusammenarbeit mit der Linken denke, sträube sich alles in ihm. Thüringens CDU-Landeschef Mike Mohring kenne die Beschlusslage der Bundes-CDU, nach der Koalitionen mit der Linken wie der AfD ausgeschlossen seien. Die CDU in Thüringen war am Sonntag auf das historische Tief von 21,8 Prozent abgesackt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen