Nach Überfall vor Ikea-Filiale: Fluchtauto identifiziert

11.11.2019, 10:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach dem Raubüberfall auf einen Geldtransporter vor einem Möbelhaus in Frankfurt ist die Polizei bei der Spurensuche weitergekommen. Ein in der Nähe abgestellter und ausgebrannt vorgefundener Wagen sei das Fluchtauto gewesen, teilten die Beamten mit. Die Suche nach dem Täter laufe unterdessen weiter. Er hatte am Samstagvormittag an einem Seiteneingang der Ikea-Filiale im Stadtteil Nieder-Eschbach einen Geldboten bei einem Schusswechsel schwer verletzt. Zu seinem Gesundheitszustand konnte die Polizei keine Angaben machen. Er war am Bein operiert worden.

Weitere Meldungen