Nach Streit in Köln: Mann und Frau lebensgefährlich verletzt

Bei einem heftigen Streit in Köln sind am Mittwochnachmittag eine Frau und ein Mann lebensgefährlich verletzt worden. Auch der mutmaßliche Täter, ein 42-Jähriger, erlitt Verletzungen. Nach Angaben der Polizei hatten Anwohner in Köln-Weidenpesch die Beamten alarmiert und eine schwere Auseinandersetzung gemeldet. Als die Polizisten eintrafen, hätten sie festgestellt, dass es einen Streit zwischen zwei Männern und einer Frau gab. Sie hätten „schwerste Verletzungen“ gehabt. Der Streit habe zuerst in einer Wohnung begonnen und sich später auf die Straße verlagert, so die Polizei.

25.09.2019, 17:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Alle drei wurden in Krankenhäuser gebracht. Die Identität der lebensgefährlich Verletzten stehe noch nicht sicher fest. Die Kriminalpolizei ermittelte vor Ort. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. In welchem Verhältnis die drei Verletzten zueinander stehen und was der Hintergrund des Streits war, blieb zunächst unklar. Auch wurde nicht mitgeteilt, ob Waffen eingesetzt wurden. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet.

Weitere Meldungen
Meistgelesen