Nach MeToo-Vorwürfen: Domingo verlässt New Yorker Met-Oper

25.09.2019, 00:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nachdem ihm mehrere Frauen sexuelle Belästigung vorgeworfen haben, hat der Opernstar Plácido Domingo einen Tag vor einem geplanten Auftritt die New Yorker Metropolitan Oper verlassen. Er habe bei der Opernleitung um Entbindung von seinen Pflichten gebeten und werde nicht mehr an der Met auftreten, sagte Domingo in einer Mitteilung an die „New York Times“. Mehrere Sängerinnen hatten Domingo im Zuge der „MeToo“-Bewegung gegen sexistisches und sexuell übergriffiges Verhalten einflussreicher Männer teils Jahrzehnte zurückliegende Übergriffe vorgeworfen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen