Nach Hamburger Rekordfund: Zoll entdeckt weiteres Kokain

07.08.2019, 15:03 Uhr / Lesedauer: 1 min

Erfolgreiche Zeiten für den Hamburger Zoll: Nach dem Rekordfund von 4,5 Tonnen Kokain im Hafen Anfang August wurden bei der Durchsuchung eines Containerschiffs weitere 1,5 Tonnen des Rauschgifts entdeckt, wie ein Sprecher mitteilte. Demnach hatte das Kokain einen Straßenverkaufswert von 350 Millionen Euro. Die Drogen waren den Angaben zufolge in 64 Sporttaschen versteckt. Das Kokain wurde unter strenger Geheimhaltung und umfangreichen Sicherheitsvorkehrungen vernichtet.

Weitere Meldungen
Meistgelesen