Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nach Gewittertief: Geduldsprobe für Bahnfahrer

10.08.2018

Nach Gewittertief „Nadine“ müssen sich Bahnfahrer in Nordrhein-Westfalen auf Verzögerungen auf der Ost-West-Strecke einstellen. Wegen Unwetterschäden an der ICE-Linie 10 von Berlin nach Düsseldorf und Köln müssten Reisende der betroffenen Verbindung den gesamten Freitag über mit etwa 30 Minuten Verspätung rechnen, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn am Morgen. Grund für die Verzögerungen seien die Sturmauswirkungen auf dem Streckenabschnitt Hannover-Wolfsburg, die Züge müssten zunächst über Braunschweig umgeleitet werden. Weitere Linien des Fern- und Regionalverkehrs in NRW seien jedoch von den Sturmschäden nicht betroffen.

Weitere Meldungen