Nach Feuer in Flüchtlingsunterkunft: Polizei erhält Hinweise

Nach einem Feuer in einer Flüchtlingsunterkunft in Langenfeld hat die Polizei erste Hinweise auf der Suche nach einem möglichen Brandstifter erhalten. Diese würden geprüft, erklärte sie in Düsseldorf am Montag. Drei Tage zuvor war ein Phantombild eines Unbekannten veröffentlicht worden. Dieser war in der Unterkunft nahe Düsseldorf gesehen worden, unmittelbar bevor der Brand ausgebrochen war.

15.10.2018, 12:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gesucht wird ein 25 bis 30 Jahre alter, untersetzter Mann mittlerer Größe. Die Polizei prüft auch, ob es sich um eine fremdenfeindlich motivierte Straftat handelt.

Das Feuer war in dem Heim im Dachgeschoss ausgebrochen und hatte sich auf die zweite Etage ausgebreitet. Ein Großteil der 47 Bewohner hatte das Gebäude vor dem Eintreffen der Feuerwehr verlassen. Niemand war verletzt worden.

Weitere Meldungen