Nach Federer und Zverev: Chatschanow sagt für Halle zu

Russlands Tennis-Jungstar Karen Chatschanow hat für die kommenden drei Jahre vertraglich seine Teilnahme am Rasenturnier in Halle zugesichert. „Er ist einer der interessantesten und spannendsten Spieler der neuen Tennisgeneration“, erklärte Turnierdirektor Ralf Weber am Mittwoch in einer Mitteilung.

25.09.2019, 11:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach Federer und Zverev: Chatschanow sagt für Halle zu

Tennisprofi Karen Chatschanow in Aktion. Foto: Paul Chiasson/The Canadian Press/Archivbild

Der 23 Jahre alte Chatschanow ist nach Halle-Rekordsieger und -Titelverteidiger Roger Federer, der deutschen Nummer eins Alexander Zverev und dem Japaner Kei Nishikori bereits der vierte Top-Ten-Spieler, der für die 28. Turnierauflage vom 13. bis 21. Juni 2020 in Ostwestfalen zugesagt hat. Er wolle bei dem Wimbledon-Vorbereitungsturnier „dann auch in den Titelkampf eingreifen“, wurde Chatschanow in der Mitteilung zitiert.

Weitere Meldungen
Meistgelesen