Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nach Erdbeben in Indonesien mindestens 39 Tote

05.08.2018

Die Zahl der Todesopfer nach dem erneuten Erdbeben vor der indonesischen Insel Lombok ist auf 39 gestiegen. Das sagte ein Mitarbeiter der Katastrophenschutzbehörde dem Sender Metro TV in der Nacht zum Montag (Ortszeit). Allein im Distrikt Nord-Lombok seien 29 Menschen ums Leben gekommen. Das Beben hatte eine Stärke von 7,0. Medien berichteten auch von Gebäudeschäden auf Lombok und der westlichen Nachbarinsel Bali. Das Zentrum des Bebens lag rund 18 Kilometer nordöstlich von Lombok in 15 Kilometern Tiefe. Es folgten zahlreiche Nachbeben.

Weitere Meldungen