Nach Bus-Unglück in der Schweiz: Gruppe kehrt zurück

15.10.2018, 07:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach dem tödlichen Unfall eines mit jungen Leuten besetzten Kölner Reisebusses in der Schweiz wird der Großteil der Gruppe am Montag in Deutschland zurückerwartet. Bei dem Unglück war eine 27-Jährige ums Leben gekommen. Zwei weitere Personen wurden schwer verletzt, unter ihnen der Fahrer. Der Reisebus war auf der Autobahn im Tessin gegen den Pfosten einer Verkehrsschildanlage gekracht. Die 25-köpfige Reisegruppe war auf dem Weg nach Assisi in Italien.

Weitere Meldungen
Meistgelesen