Nach Baustellen-Panne: Freie Durchfahrt für Anwohner des Struckmannsbergs

dzBaustelle Cappenberger Straße

Für kurze Zeit waren die Anwohner der Straße Am Struckmannsberg vom Straßenverkehr so gut wie abgeschnitten. Inzwischen haben die Verantwortlichen eine Lösung für das Problem gefunden.

Lünen

, 22.10.2019, 04:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Anwohner der Straße Am Struckmannsberg können aufatmen: Trotz aufwändiger Arbeiten an der Cappenberger Straße und damit verbundenen Straßensperrungen sollen sie nicht wieder vom Straßennetz abgeschnitten werden.

„Der Knoten ist sozusagen durchgeschlagen. Wir haben für die Zeit der Arbeiten in Abstimmung mit Straßen NRW eine Lösung gefunden“, sagte Bauleiter Steven Dolling von der zuständigen Oevermann GmbH (Münster) am Montag (21.) im Gespräch mit unserer Redaktion vor Ort.

Anwohner persönlich informiert

Danach seien die Anwohner des Struckmannbergs in den vergangenen Tagen persönlich informiert worden, wie sie bis auf Weiteres zu ihren Häusern gelangen, sagte Dolling weiter. Und zwar von der Straße Am Struckmannsberg über die Cappenberger Straße in Richtung Freiherr-vom-Stein Straße. „Hier gilt Anlieger frei“, so Bauleiter Steven Dolling: „Aber nur für die Anwohner des Struckmannsberg.“ Die hätten Zettel für ihre PKW bekommen, die sie als Anwohner ausweisen und ihnen somit freie Durchfahrt gewährleisten.

Nach Baustellen-Panne: Freie Durchfahrt für Anwohner des Struckmannsbergs

Auf der Cappenberger Straße in Höhe der Straße Am Vogelsbeg wurde Montag (21.) richtig gearbeitet. © Storks

Zur Erinnerung: Der Landesbetrieb Straßenbau will die Cappenberger Straße auf mehreren hundert Metern erneuern: Von der Straße am Vogelsberg gute 200 Meter in Richtung Norden, nach Cappenberg, in Richtung Süden wird ab Einmüdung Kiebietzweg gearbeitet. Hier stehen ebenfalls bereits Absperrungen.

Neue Bürgersteige und Querungshilfe

Auf dem südlichen Teilstück - von Kiebitzweg bis Friedhof, wird nach Auskunft von Straßen NRW nicht nur der Asphalt erneuert, sondern noch mehr gemacht: Es verändere sich der gesamte Straßenquerschnitt heißt es, es gibt neue Bürger- und Bordsteine und eine Querungshilfe, damit Fußgänger und Radfahrer hier künftig besser über die Straße gelangen können. Das nördliche Teilstück, wo „nur“ die Fahrbahn erneuert wird, soll als erstes fertig werden.

Soweit, sogut: Doch als die Anwohner der Straße Am Struckmannsberg vor einigen Tagen in ihre Autos stiegen, und Kinder in die Kita oder zur Arbeit fahren wollten, gab es ein böses Erwachen:

Kein Durchkommen mehr

Auf der Cappenberger Straße standen in einigen Metern Entfernung sowohl in Richtung Norden als auch in Richtung Lünen, nach Süden, Baustellenbaken. Man konnte zwar vom Struckmannsberg in den gesperrten Bereich einfahren, aber nach ein paar Metern - entweder am Brauereiknapp auf Cappenberg oder am Altlüner Friedhof - war dann wieder kein Durchkommen mehr. Es sei denn, man schob die Dinger beiseite, was der ein oder andere auch tat. Auch die Zufahrt zum Dreischfeld war inzwischen gesperrt, und damit eine Ausweichmöglichkeit dahin.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Private Abschleppfirmen

Knöllchen auf Supermarkt-Parkplätzen in Lünen - müssen Kunden wirklich zahlen?

Hellweger Anzeiger Klärschlamm-Anlage

Einige Lüner erheben Einspruch gegen neue Anlage für Klärschlamm bei Innovatherm

Meistgelesen