Mutter und Tochter schwer verletzt: Polizei vertreibt Gaffer

Bei einem Verkehrsunfall in Essen, bei dem eine Frau (40) und ihre Tochter (8) schwer verletzt wurden, musste die Polizei nach eigenen Angaben 20 Schaulustige vertreiben. Sie erhielten Platzverweise, weil sie die Rettungsmaßnahmen behinderten.

18.12.2019, 14:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mutter und Tochter schwer verletzt: Polizei vertreibt Gaffer

Eine Sichtschutzplane mit dem Piktogramm „Fotografieren verboten“ schirmt einen Unfallort ab. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/zb/dpa/Archivbild

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, waren Mutter und Kind am Vorabend als Fußgänger von einem Autofahrer (64) auf der Straße erfasst worden. Wie es dazu kam, ist noch unklar, die Unfallermittler suchen Zeugen. „Nach dem Unfall bildete sich um das Geschehen eine Gruppe von etwa 20 Schaulustigen“, so die Polizei. Da alle dem Platzverweis folgten, gab es keine Anzeigen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen