Mutmaßlich gewaltbereite Fußballfans an Einreise gehindert

Die Bundespolizei hat am Flughafen Tegel drei mutmaßlich gewaltbereite Fußballfans an der Einreise nach Deutschland gehindert. Bei den drei Personen habe es sich um russische Staatsbürger gehandelt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Beamten kontrollierten die Reisenden im Alter von 24, 29 und 32 Jahren demnach am Dienstagabend bei ihrer Ankunft aus Moskau.

18.09.2019, 19:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mutmaßlich gewaltbereite Fußballfans an Einreise gehindert

Blick auf den Tower und das Hauptgebäude vom Flughafen Tegel. Foto: Monika Skolimowska/Archivbild

Die Überprüfung habe ergeben, dass die drei ein Fußballspiel in Nordrhein-Westfalen besuchen wollten. Nach Rücksprache mit den dortigen Kollegen entschieden die Beamten jedoch, die Fußballfans nach Moskau zurückzuschicken. Am Mittwochabend stand in der Champions League unter anderem das Spiel Bayer Leverkusen gegen Lokomotive Moskau auf dem Plan.

Weitere Meldungen
Meistgelesen