Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Musikschul-Konzerte am und im Schwimmbecken

Elsebad Ergste

Yellow Submarine im grauen Gummiboot und eine Bigband im Freibad. Im Elsebad war Sonntag reichlich was los. Die Wassermusik der Musikschule hatte sogar einen Rattenfänger mitgebracht.

Ergste

02.07.2018
Musikschul-Konzerte am und im Schwimmbecken

Vom Blockfötenensemble bis zur Bigband reichte das Angebot der Musikschule bei der Wassermusik im Elsebad.Paulitschke © Bernd Paulitschke

Das war eine echt coole und auch feuchte Angelegenheit: Bei hochsommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein fand am Sonntagnachmittag der Schwerter Musikschultag mit dem sich anbietenden Thema „Wassermusik“ im Ergster Freibad statt – eine Veranstaltung mit positivem Akquisitionscharakter für die Musikschule und das Elsebad.

Mit einem beherzten Sprung ins Wasserbecken eröffnete Thomas Wild, Vorsitzender des Fördervereins Bürgerbad Schwerte, das umfangreiche und liebevoll umgesetzte Open-Air-Programm. Und die „Wetterfrösche“ vom gemeinsamen Elsebad/Musikschul-Organisationsteam hatten die richtigen Spürnasen: Denn der ursprünglich geplante Termin wurde spontan und zugunsten des erwarteten Sonnenwetters um eine Woche verschoben – das eingegangene Risiko wurde ausgiebig belohnt.

Premiere des Konzepts

„Dieses Konzept zum Musikschultag ist eine Premiere für uns“, erklärte Marco Dafov, Leiter der Schwerter Musikschule: „Wir sind mit allem, was wir haben, raus ins Freibad – eine überaus spannende und aufregende Herausforderung“.

Immerhin rund 150 Musiker und zwanzig Lehrkräfte der Musikschule bereicherten mit ihren Instrumenten und Stimmen an neun „Spielstationen“ das Elsebad-Gelände. Und alles bei laufendem Badebetrieb – war doch das Bad bei dem Superwetter mehr als gut besucht.

Matthes Holtmann vom Elsebad-Team sammelte, gut sichtbar als Rattenfänger gekleidet, mit lautstarkem Megafon und in Trommlerbegleitung die Besucher zum Stationen-Lauf ein. Rund 50 Interessierte folgten im Tross seinen Lockrufen – und es sollte sich lohnen.

Los ging’s am Sprungturm

Der musikalische Pfad begann am Sprungturm des Schwimmbeckens. Im klingenden DLRG-Gummiboot „Feuchte Else“ eröffnete die vierköpfige Bläsergruppe mit dem Beatles-Hit „Yellow Submarine“ den Rundgang. „Wir haben das Boot für heute extra repariert, wurde es doch bei dem Einbruch im letzten Jahr stark beschädigt und aufgeritzt“, sagte Marcel Mitze von der DLRG, die am Beckenrand wachte.

An den nächsten Stationen überzeugten etwa der Jugendchor „Accelerando“ mit dem Overtones-Hit „Gambling Man“ oder das Jekits-Orchester der Grundschule Ergste unter Leitung von Claudia Krabs mit dem Volkslied „Wir lieben die Stürme“ die Besucher, die sich mit reichlichem Applaus bei den jungen Künstlern bedankten. „Es ist faszinierend, mit welchem Spaß und Ehrgeiz die Kinder das Spielen von Musikinstrumenten und das Singen in der Gruppe lernen“, sagte eine begeisterte Besucherin.

Liederraten mit der Blockflötengruppe

Auch Mitmachspiele wie Liederraten mit der Blockflötengruppe, das Karaoke-Gesangsspiel oder die Teilnahme an den Rhythmusübungen zum „musikalischen Einstieg“ waren im Musikschulangebot. Und sogar der „Else-Kanon“ wurde gemeinsam gesungen, Musikschulchöre und zahlreiche Besucher waren aktiv dabei.

Als „Königsdisziplin“ der Musikschule wurde von „Rattenfänger“ Matthes Holtmann die Bigband „Blue for You“ angekündigt. Und Holtmann sollte recht behalten: Die zwölf Musiker um ihre Sängerin Heike Meering-Breuer und unter Leitung von Ludger Meyer trumpften mit Songs wie „Comin‘ Home Baby“ oder „On Broadway“ groß auf. Auch die Ballettkinder heimsten mit ihren Auftritten vor der Elsebad-Festhalle reichlich Publikumsbeifall ein.

Veranstalter zufrieden

Zufrieden zeigten sich auch die Veranstalter mit dem Ablauf des Tages. „Wir konnten die Attraktivität des Bades darstellen und aufzeigen, welche vielfältigen Angebote in unserem Bürgerbad möglich sind“, sagte Matthes Holtmann und Marco Dafov ergänzte: „Die Musikschule hat einen Einblick in ihre breite Ausbildungspalette gezeigt und den Bekanntheitsgrad weiter gesteigert – für uns ein absolut erfolgreicher Tag“.

Den Abschluss des Tages gestalteten die Schülergruppe „Kräschkurs“ sowie die Band „Out of Control“ – sie begleiteten die Besucher in den Abend.

Lesen Sie jetzt