Mütter lesen Kindern vor

10.12.2018 / Lesedauer: 2 min
Mütter lesen Kindern vor

Büchereimutter Jutta Claus liest aus dem Buch „Lotta kann fast alles“ vor. © Stefan Milk

Was wäre die Vorweihnachtszeit ohne ein gutes Buch? Diese Erfahrung haben jetzt auch die Erstklässler der Jahnschule gemacht. Sie lernen zwar gerade erst das Lesen, einige von ihnen können es auch schon ein wenig, aber sie lassen sich trotzdem auch noch gerne vorlesen.

Und dafür gibt es die Büchereimütter, die sich ehreamtlich in der Schulbücherei engagieren. Regelmäßig lesen sie vor, und in der Adventszeit stehen natürlich Weihnachtslesungen auf dem Programm.

So hörten die Mädchen und Jungen aus der Oberadener Grundschule zum Beispiel an diesem Montag eine Geschichte von Astrid Lindgren.

Und auch an diesem Dienstag und noch einmal am Mittwoch kommen die Jahnschüler wieder in den Genuss einer Lesung:In der Zeit von 9 Uhr bis 12.40 Uhr steht ebenfalls an diesen beiden Tagen das Vorlesen auf dem Stundenplan.

Die Fähigkeit zu lesen beginnt beim Vorlesen in der Kindheit, sagen Experten. Hier können Eltern die Neugierde auf Texte wecken. Und manchmal übernehmen diese Aufgaben eben auch die Lesemütter aus der Bücherei.

Meistgelesen