Bildergalerie

Mütter beim Sport: So funktioniert das Kanga-Training bei Diana Temmann

Mit Baby zum Sport: Beim Kanga-Training kann die Mutter ein Fitnessprogramm absolvieren, ohne sich darum kümmern zu müssen, wo sie ihr Kind in der Zeit unterbringen soll. Denn der Nachwuchs kommt mit und erlebt das Sportprogramm ganz nah in Mamas Nähe mit.
06.03.2019
/
Diana Temmann ist seit 2011 Kanga-Trainerin.© Andrea Wellerdiek
Babysitter ist überflüssig. Die Babys kommen einfach mit zum Training.© Andrea Wellerdiek
Die kleine Jasmin ist etwa eineinhalb Jahre mit ihrer Mutter Lara Rüter (r.) beim Kanga-Training dabei.© Andrea Wellerdiek
Beim Kanga-Training geht es vor allem darum, den Beckenboden und die Rumpfmuskulatur zu stärken.© Andrea Wellerdiek
Diana Temmann ist Mutter von drei Söhnen. Hier macht die 34-Jährige die Übungen aber mit einer Puppe vor.© Andrea Wellerdiek
Die meisten Babys schlafen bei den Übungen an der Brust der Mutter ein.© Andrea Wellerdiek
Die Übungen erinnern an ein klassisches Fitness-Programm. Sie sind aber auf die beanspruchte Muskulatur nach der Geburt und Schwangerschaft abgestimmt.© Andrea Wellerdiek
In Werne finden die Kanga-Kurse im Lady & Fitness statt. In Lünen gibt Diana Temmann Kurse im Gymnastiktreff Margitta Scheffler.© Andrea Wellerdiek
Diana Temmann, die früher Marathon gelaufen ist, wollte den Sport nach der Geburt ihrer Kinder nicht aufgeben.© Andrea Wellerdiek
Beim Kanga-Training erleben die Babys die Übungen in der Nähe der Mutter mit.© Andrea Wellerdiek
20 Teilnehmerinnen sind aktuell im Kurs in Werne dabei.© Andrea Wellerdiek
Diana Temmann macht die Übungen mit einer Puppe in der Tragehilfe vor. © Andrea Wellerdiek
Lara Rüter ist mit ihrer Tochter Jasmin beim Kanga-Training.© Andrea Wellerdiek
Sport mit Baby - das Kangatraining kommt gut an bei den frischgebackenen Müttern.© Andrea Wellerdiek
Die verschiedenen Tragehilfen können sich die Teilnehmerinnen kostenlos im Kurs ausleihen.© Andrea Wellerdiek
Diana Temmann, die gelernte Kinderkrankenschwester ist, strahlt in ihrem Kurs eine positive Energie aus.© Andrea Wellerdiek