Mord an Georgier: Russland weist deutsche Diplomaten aus

12.12.2019, 09:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach dem mutmaßlichen Auftragsmord an einem Georgier in Berlin geht die diplomatische Krise zwischen Deutschland und Russland in eine weitere Runde. Russland werde zwei deutsche Diplomaten ausweisen, teilte das Moskauer Außenministerium mit. Die Mitarbeiter hätten sieben Tage Zeit, das Land zu verlassen. Das sei eine Reaktion auf die Entscheidung der Bundesregierung, zwei russische Mitarbeiter zu unerwünschten Personen in Deutschland zu erklären. Hintergrund des Streits ist, dass die Bundesregierung Russland fehlende Kooperation bei der Aufklärung des Mords vorwirft.

Weitere Meldungen
Meistgelesen