Morales ruft zu Gesprächen unter Begleitung des Papstes auf

09.11.2019, 22:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Angesichts anhaltender Auseinandersetzungen zwischen Anhängern der Regierung und der Opposition in Bolivien hat Staatspräsident Evo Morales zu Gesprächen aufgerufen. Um den Frieden zu bewahren, starte er diesen dringenden Aufruf an die Parteien, die bei der umstrittenen Wahl vor drei Wochen Parlamentssitze gewannen, twitterte der linke Staatschef. Morales bat Papst Franziskus sowie verschiedene Kirchen und internationale Organisationen, die Gespräche zu begleiten.

Weitere Meldungen
Meistgelesen