„Monster“-Hurrikan erschüttert Bahamas

02.09.2019, 04:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Hurrikan „Dorian“ ist mit Windgeschwindigkeiten von knapp 300 Kilometern pro Stunde auf die nördlichen Bahamas getroffen. Erste Fernsehbilder von der Inselgruppe südöstlich des US-Bundesstaats Florida zeigten ein Bild der Verwüstung - abgedeckte Häuser, umgeknickte Bäume und dramatische Überschwemmungen. „Dorian“ soll nun langsam Richtung Florida weiterziehen. Für die Ostküste des US-Bundesstaats gilt eine Hurrikan-Warnung, erste Küstengebiete wurden evakuiert. Im nördlicheren Bundesstaat South Carolina wurden 800 000 Menschen angewiesen, sich in Sicherheit zu bringen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen