Mögliche Kandidaten aus der Verwaltungsspitze: Christine Busch und Marc Alexander Ulrich

Bürgermeister-Wahl

SPD-Fraktionschef Bernd Schäfer schließt nicht aus, jemand aus der Stadtverwaltung für das Bürgermeister-Amt zu nominieren. Da kämen vor allem zwei Personen in Frage.

15.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Zumindest die SPD könnte auf die Idee kommen, bei der Suche nach einem Bürgermeisterkandidaten in den aktuellen Vorstand der Bergkamener Stadtverwaltung zu schauen – vor allem bei der Suche nach einer Kandidatin. Da käme sicherlich die Sozialdemokratin Christine Busch in Frage. Sie hat es 2014 als erste Frau in den Führungszirkel des Rathauses geschafft und ist als Beigeordnete für die Themen Schule, Sport, Jugend. Soziales und Ordnungsangelegenheiten zuständig. Busch, die ihre gesamtes Berufsleben im Bergkamener Rathaus verbracht hat, gilt als in der SPD bestens vernetzt, bis zu ihrer Wahl zur Beigeordneten war sie stellvertretende Vorsitzende und Geschäftsführerin des Ortsvereins Oberaden. Ein anderer potenzieller Bürgermeister-Kandidat aus der Verwaltung ist Marc Alexander Ulrich. Er trägt als Stadtkämmerer die Verantwortung für die Finanzen, außerdem für das Rechtsamt und für die Kultur. Der Volljurist Ulrich, der natürlich auch ein SPD-Parteibuch besitzt, kam 2017 nach Bergkamen. Zuvor war er für die Stadt Wetter tätig. Dort hatte Ulrich eine Ausbildung zum gehobenen Verwaltungsdienst absolviert und in Bochum Juras studiert. Bevor er nach Bergkamen kam, war er in Wetter als Amtsleiter tätig.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Erklärung im Wortlaut

Nachdem ich Ende Juli auf eigenen Wunsch vom Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker beurlaubt word

Hellweger Anzeiger Abfallentsorgung

Illegale Müllablage: Stadtbetriebe weisen auf Problem hin – und bieten Lösungen für Abfall-Sünder

Meistgelesen