Bildergalerie

Modellbahnen Schwerte

So sahen die Schwerter Modellbahngeschäfte und ihre jungen Kunden aus..
28.11.2018
/
Die Dampflok drehte mit zwei Personenanhängern ihren Kreis durch den Blechtunnel: Zu Weihnachten 1954 bestaunte Wolfgang Güttler unter dem Tannenbaum seine erste Modelleisenbahn.© Wolfgang Güttler
Werbung in der Schwerter Zeitung
Die Dampflok drehte mit zwei Personenanhängern ihren Kreis durch den Blechtunnel: Zu Weihnachten 1954 bestaunte Wolfgang Güttler unter dem Tannenbaum seine erste Modelleisenbahn.© Wolfgang Güttler
Seine erste große Blecheisenbahn erhielt Herbert Kluge (l.) im Jahre 1954 vom Christkind.© Herbert Kluge
Ganz hinten in dem schlauchartigen Spielwarenladen Prott lockte die Modellbahn-Abteilung.© Stadtarchiv
Modelleisenbahnen gab es in den 1970er-Jahren am Postplatz nicht nur bei Prott (r.) sondern auch in der Spielzeug-Abteilung des Kaufhauses Küster in der oberen Etage.© Stadtarchiv
An den Scheiben des Spielzeugparadieses Bartsch an der Bahnhofstraße drückten sich die jungen Modelleisenbahner die Nasen platt. Später zog das Geschäft in die Räume von Prott am Postplatz um.© Stadtarchiv
Auch das frühere Coop-Center am Cavaplatz bot ein kleines Modellbahn-Sortiment der Märklin-Marke Primex an, berichtet Wolfgang Güttler.© Stadtarchiv
Vom Spielzeugparadies Bartsch abgestempelt ist der Märklin-Prospekt.© Wolfgang Güttler
Modellbahn-Startpackungen wie diese lagen oft für die Jungen unter dem Weihnachtsbaum.© Wolfgang Güttler
© Wolfgang Güttler