Mobilfunkausbau: Netzbetreiber kritisieren 5G-Vergaberegeln

25.11.2018, 07:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vor einer wegweisenden Entscheidung der Bundesnetzagentur zum künftigen Mobilfunkausbau in Deutschland haben Netzbetreiber scharfe Kritik geäußert. Die Vergaberegeln seien in ihrem finalen Entwurf „klar rechtswidrig“, teilte Vodafone auf dpa-Anfrage mit. Sollten die Regeln wie im Entwurf enthalten bestätigt werden, behalte man sich vor, vor Gericht zu ziehen. Im Frühjahr 2019 sollen die 5G-Frequenzen für den ultraschnellen Mobilfunk versteigert werden.

Weitere Meldungen
Meistgelesen