Mitbegründer der Duisburger Filmwoche Wildenhahn gestorben

14.08.2018 / Lesedauer: 2 min

Der Mitbegründer der Duisburger Filmwoche, Klaus Wildenhahn, ist tot. Der Dokumentarfilmer sei am 9. August im Alter von 88 Jahren in Hamburg gestorben, teilte die Duisburger Filmwoche am Dienstag mit. Wildenhahn habe den deutschen Dokumentarfilm seit den 1960er-Jahren als Regisseur, Lehrer und Fernsehredakteur geprägt. Er hatte das jährlich in Duisburg stattfindende Festival des deutschsprachigen Dokumentarfilms mitbegründet und war lange Mitglied der Auswahlkommission. Die 42. Duisburger Filmwoche findet in diesem Jahr vom 5. bis 11. November statt. Im Rahmen des Festivals soll an den Mitbegründer erinnert werden. Zu den Förderern des Festivals gehört die Film- und Medienstiftung NRW.

Weitere Meldungen
Meistgelesen