Ministerin besucht Lippe-Wohnpark: 30-Millionen-Projekt offiziell eröffnet

Sommerfest

Am Mittwoch (14. August) wurde mit einem zünftigen Sommerfest in großem Rahmen Einweihung des Lippe-Wohnparks gefeiert. Mit dabei im Kreis der Ehrengäste war sogar eine Landesministerin.

Lünen

, 19.08.2019, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ministerin besucht Lippe-Wohnpark: 30-Millionen-Projekt offiziell eröffnet

Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns (v.l.), Ministerin Ina Scharrenbach, die Vorstandschefs Rainer Heubrock (WBG) und Andreas Zaremba (Bauverein) und CDU-Fraktionsvorsitzende Annette Droege-Middel. © Goldstein

Die Arbeit ist getan. Jetzt war die Zeit zum Feiern gekommen: Der Lippe-Wohnpark an der Konrad-Adenauer-Straße ist schon lange fertig gebaut, alle Wohnungen sind belegt.

Der Bauverein zu Lünen und die Wohnungsbaugesellschaft Lünen (WBG) hatten je zur Hälfte die 82 Wohnungen in den acht Häusern für gut 30 Millionen Euro errichtet.

Gemeinsam luden sie nun zur Feier ein, zu der Ehrengast Ina Schnarrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, nach Lünen gekommen war.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Offizielle Eröffnung Lippe-Wohnpark

Der Lippe-Wohnpark an der Konrad-Adenauer-Straße ist schon lange fertig gebaut, alle Wohnungen sind belegt. Am Mittwoch (14.8.) wurde mit einem zünftigen Sommerfest in großem Rahmen Einweihung gefeiert. Mit dabei sogar eine Landesministerin.
19.08.2019
/
Der Lippewohnpark an der Konrad-Adenauer-Straße ist schon lange fertig gebaut, alle Wohnungen sind belegt. Jetzt wurde mit einem zünftigen Sommerfest die offizielle Einweihung gebührend gefeiert. Der Bauverein zu Lünen und die Wohnungsbaugenossenschaft (WBG) hatten je zur Hälfte die 82 Wohnungen in den acht Häusern für gut 30 Millionen Euro errichtet.
Gemeinsam luden sie nun zur Feier ein. © Goldstein
Zahlreiche Gäste waren der Einladung von Bauverein zu Lünen und Wohnungsbaugenossenschaft zum Sommerfest am neuen Lippe-Wohnpark gefolgt. Vor allem die Bewohner der Häuser waren gekommen, um ihr neues Zuhause gemeinsam mit Offiziellen und Politikern zu feiern. Alle Wohnungen sind bereits belegt. Attraktiv macht den Standort vor allem die stadtnahe Lage mit dem Fluss in der Nähe.
© Goldstein
In dem kleinen Festzelt auf dem Platz vor dem Lippe Bad begrüßten Rainer Heubrock (WBG, M.) und Andreas Zaremba (Bauverein, 2.v.r.) die Gäste aus Politik und Wirtschaft,
die Firmen und Planer, die das Bauvorhaben realisiert haben, und natürlich die Mieter und Eigentümer. Gekommen waren auch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns (l.), CDU-Fraktionsvorsitzende Annette Droege-Middel (r.) und Ehrengast, Ministerin Ina Scharrenbach.
© Goldstein
Der Lippe-Wohnpark von oben gesehen - aus der Vogelperspektive. Hier sind die Häuser zu sehen, die Wohnungsbaugenossenschaft (WBG) und Bauverein zu Lünen auf dem Gebiet neben dem Lippe Bad errichtet haben. Mittlerweile sind alle Wohnungen bereits bezogen. Viele der Bewohner feierten mit beim Sommerfest zur offiziellen Eröffnung.© Goldstein
Vor dem Zelt war reichlich für eine leckere Beköstigung und kühle Getränke gesorgt.
Musikalisch wurde die Veranstaltung durch die Sänger des MGV Harmonie Zeche Victoria gestaltet. Besonderen Spaß hatten die Gäste an den verblüffenden Künsten eines Zauberers.
Und da es ein angenehm warmer Sommertag war, hatten die Gastgeber zusätzlich für einen Eisstand gesorgt.© Goldstein
Viele Gespräche zwischen neuen Nachbarn gab es beim Sommerfest als offizieller Einweihung des Lippe-Wohnparks. Insgesamt entstanden dort in acht Häusern 82 Wohnungen, die auch alle bereits komplett vermietet bzw. als Eigentumswohnungen verkauft worden sind. Nun hatten die Bewohner Gelegenheit, viele neue Nachbarn persönlich kennenzulernen und sich auszutauschen.© Goldstein
Kennenlernen und sich austauschen - das war das Ziel des Sommerfestes für die Bewohner und viele Gäste aus Politik, Verwaltung und der Baubranche. Dazu hatten die Bauherren von Bauverein und WBG am Mittwoch (14.8.) eingeladen. Neben einem kleinen Festakt gab es vor allem viele Begegnungen auf dem Gelände zwischen Konrad-Adenauer-Straße und Lippe.© Goldstein
Die Sänger des Männergesangvereins (MGV) Harmonie Zeche Victoria traten beim Sommerfest im Lippe-Wohnpark in ihren traditionellen Bergmannskitteln und entsprechender Kopfbedeckung auf, auch um an die lange Bergbautradition Lünens zu erinnern. Sie unterhielten mit ihren typischen und beliebten Klängen die Besucher beim Sommerfest im Lippe-Wohnpark. © Goldstein
Viele Gespräche zwischen neuen Nachbarn gab es beim Sommerfest als offizieller Einweihung des Lippe-Wohnparks. Insgesamt entstanden dort in acht Häusern 82 Wohnungen, die auch alle bereits komplett vermietet bzw. als Eigentumswohnungen verkauft worden sind. Nun hatten die Bewohner Gelegenheit, viele neue Nachbarn persönlich kennenzulernen und sich auszutauschen.© Goldstein
Vor dem Zelt war reichlich für eine leckere Beköstigung und kühle Getränke gesorgt.
Musikalisch wurde die Veranstaltung durch die Sänger des MGV Harmonie Zeche Victoria gestaltet. Besonderen Spaß hatten die Gäste an den verblüffenden Künsten eines Zauberers.
Und da es ein angenehm warmer Sommertag war, hatten die Gastgeber zusätzlich für einen Eisstand gesorgt.© Goldstein
Zwischen Konrad-Adenauer-Straße und der Lippe mit dem Lippedamm liegen die Häuser des Lippe-Wohnparks, die allesamt bereits bezogen sind - sowohl die Mietwohnungen als auch die Eigentumswohnungen. Am Mittwoch (14. August) hatten Bauverein und Wohnungsbaugenossenschaft zu einem Sommerfest eingeladen, bei dem der Lippe-Wohnpark nun offiziell eröffnet wurde.© Goldstein
Zahlreiche Gäste waren der Einladung von Bauverein zu Lünen und Wohnungsbaugenossenschaft zum Sommerfest am neuen Lippe-Wohnpark gefolgt. Vor allem die Bewohner der Häuser waren gekommen, um ihr neues Zuhause gemeinsam mit Offiziellen und Politikern zu feiern. Alle Wohnungen sind bereits belegt. Attraktiv macht den Standort vor allem die stadtnahe Lage mit dem Fluss in der Nähe.
© Goldstein
Die Sänger des Männergesangvereins (MGV) Harmonie Zeche Victoria traten beim Sommerfest im Lippe-Wohnpark in ihren traditionellen Bergmannskitteln und entsprechender Kopfbedeckung auf, auch um an die lange Bergbautradition Lünens zu erinnern. Sie unterhielten mit ihren typischen und beliebten Klängen die Besucher beim Sommerfest im Lippe-Wohnpark. © Goldstein
Bauministerin Ina Scharrenbach war aus Düsseldorf der Einladung von Bauverein und Wohnungsbaugenossenschaft zum Sommerfest mit kleiner Feierstunde im Lippe-Wohnpark gefolgt. Hier ist die Ministerin im regen Austausch mit den beiden Vorstandsvorsitzenden der Gesellschaften zu sehen: Andreas Zaremba vom Bauverein (l.) und Rainer Heubrock (Wohnungsbaugenossenschaft).© Goldstein
Hatten sich offenbar einiges zu erzählen: (v.l.) Lünens Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, WBG-Vorstandschef Rainer Heubrock und Bauvereins-Vorstandschef Andreas Zaremba. Hier am Zelt auf dem Gelände des Lippe-Wohnparks während des Sommerfestes.© Goldstein
Die Ehrengäste im kleinen Festzelt bei der offiziellen Feierstunde zur Einweihung des Lippe-Wohnparks während des Sommerfestes. Ministerin Ina Scharrenbach, die übrigens im Kreis Unna zuhause ist, war der Einladung von Bauverein und Wohnungsbaugenossenschaft gefolgt. In dem Festzelt trafen sich Gäste aus Politik und Wirtschaft, die Firmen und Planer, die das Bauvorhaben realisiert haben, und natürlich Mieter und Eigentümer.© Goldstein
Im Anschluss an den kurzen Festakt ging es dann vor dem Zelt zum gemütlichen Teil über.
Dort war reichlich für eine leckere Beköstigung und kühle Getränke gesorgt.
Besonderen Spaß hatten die Gäste an den verblüffenden Tricks eines Zauberkünstlers.
Und da es ein angenehm warmer Sommertag war hatten die Gastgeber zusätzlich für einen Eisstand gesorgt.© Goldstein

In dem Festzelt auf dem Platz neben dem Lippe Bad begrüßten Rainer Heubrock (WBG) und Andreas Zaremba (Bauverein) die Gäste aus Politik und Wirtschaft, die Firmen und Planer, die das Bauvorhaben realisiert haben, und natürlich die Mieter und Eigentümer.

Im Anschluss an den kurzen Festakt ging es dann vor dem Zelt zum gemütlichen Teil über. Dort war reichlich für eine leckere Beköstigung und kühle Getränke gesorgt. Musikalisch wurde die Veranstaltung durch den MGV Harmonie Zeche Victoira Lünen gestaltet.

Besonderen Spaß hatten die Gäste durch die verblüffenden Künste eines Zauberers. Und da es ein angenehm warmer Sommertag war, hatten die Gastgeber zusätzlich für einen Eisstand gesorgt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Masterplan Wohnen

Stadtteilwerkstatt mit wenig Gästen aber vielen Ideen: Preußenhafen im Fokus der Planer

Hellweger Anzeiger Straßenausbaugebühren

Ausschuss stimmt für Bürgerbeteiligung beim Straßenbau - und hält sich Hintertürchen offen

Hellweger Anzeiger Veranstaltungs-Tipps

Das kann man am Wochenende in Lünen unternehmen: Hundeschwimmen, Kindertag und Koloniefest