Mindestens zwei Tote bei Angriff in Straßburg

11.12.2018 / Lesedauer: 2 min

Mindestens zwei Menschen sind bei einem Angriff nahe dem Weihnachtsmarkt in Straßburg ums Leben gekommen. Die Polizei geht bislang von einem terroristischen Hintergrund aus und spricht von wenigstens elf Verletzten. Der mutmaßliche Täter konnte zunächst fliehen. Teile der Stadt im Osten Frankreichs sind abgesperrt. Auch das Europaparlament wurde abgeriegelt. Innenminister Christophe Castaner machte sich auf den Weg nach Straßburg. Bei dem Zwischenfall waren am Abend Schüsse gefallen.

Weitere Meldungen