Mindestens zehn Tote durch Taifun auf den Philippinen

26.12.2019, 04:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf den Philippinen sind in Folge des Taifuns „Phanfone“ zu Weihnachten mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Das teilten die Behörden mit. Das Unwetter hatte vor allem die östlich und zentral gelegenen Provinzen des Inselstaats getroffen. Sechs weitere Menschen gelten als vermisst. Wegen des Taifuns hatten Tausende Menschen auf den Philippinen Weihnachten in Notunterkünften verbracht.

Weitere Meldungen
Meistgelesen