Mindestens sieben Tote nach Hurrikan auf Bahamas

04.09.2019, 04:34 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Zahl der bestätigten Todesopfer nach dem verheerenden Hurrikan „Dorian“ auf den Bahamas ist auf sieben gestiegen. Zwei Menschen, die aus den besonders betroffenen Abaco-Inseln in ein Krankenhaus geflogen worden waren, seien ihren Verletzungen erlegen, erklärte Premierminister Hubert Minnis. Weitere Opfer würden erwartet. Zum Zeitpunkt seiner Ankunft in dem karibischen Inselstaat hatte „Dorian“ Windböen von fast 300 Kilometern pro Stunde entwickelt - und gehörte damit zu den Hurrikans der gefährlichsten Kategorie fünf.

Weitere Meldungen
Meistgelesen