Mindestens elf Tote bei Erdbeben in China

18.06.2019 / Lesedauer: 2 min

Bei einem schweren Erdbeben in der südwestchinesischen Provinz Sichuan sind mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. 122 Menschen wurden nach ersten Zählungen verletzt, berichten chinesische Staatsmedien. Das Beben, dessen Epizentrum in der Gemeinde Changning lag, erreichte die Stärke 6,0. Das genaue Ausmaß der Schäden ist noch unklar. Die Behörden begannen die Bergungs- und Rettungsarbeiten. Es seien umgehend 5000 Zelte und 10 000 Feldbetten ins Erdbebengebiet geschickt worden, berichtet die Nachrichtenagentur Xinhua.

Weitere Meldungen
Meistgelesen