Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mindestens 43 Tote bei Angriff auf Schulbus im Jemen

09.08.2018

Bei dem verheerenden Luftangriff auf einen Schulbus im Jemen ist die Anzahl der Todesopfer auf mindestens 43 gestiegen. Mindestens 63 weitere Mensche wurden verletzt, viele davon schwer, sagte der Sprecher des von Rebellen kontrollieren Gesundheitsministeriums der dpa.. Die meisten der Opfer seien Kinder, die in eine Sommerschule im Norden des Landes fahren sollten, sagte er. Es handelt sich um einen der schwersten Luftangriffe auf Zivilisten in dem Bürgerkriegsland. Das Ministerium macht eine saudi-arabisch geführte Militärkoalition für die Tat verantwortlich.

Weitere Meldungen