Mindestens 20 Verletzte bei Selbstmordanschlag in Tunis

29.10.2018, 22:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei einem Selbstmordanschlag im Zentrum der tunesischen Hauptstadt Tunis sind nach offiziellen Angaben mindestens 20 Menschen verletzt worden. Eine Frau habe sich in der Nähe eines Polizeiwagens in die Luft gesprengt, teilte das tunesische Innenministerium mit. Unter den Verletzten seien 15 Polizisten und fünf Passanten. Die Attentäterin starb. Unmittelbar nach der Explosion auf der zentralen Prachtstraße riegelten Sicherheitskräfte die Gegend ab. Die Avenue Bourguiba ist gesäumt von Cafés und mehreren internationalen Hotels. Auch das Innenministerium und die französische Botschaft liegen dort.

Weitere Meldungen
Meistgelesen