Mindestens 18 Tote bei Explosion von Autobombe in Mogadischu

28.12.2019, 09:44 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei einem schweren Autobombenanschlag in Somalias Hauptstadt Mogadischu sind laut Polizei mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben von Mogadischus Bürgermeister wurden weitere 90 Menschen - darunter auch mehrere Studenten - zum Teil schwer verletzt. Die Opferbilanz ist noch vorläufig und könnte sich schnell erhöhen. Nach Angaben eines anderen Polizeisprechers wurden durch die schwere Explosion am frühen Morgen auch zwei Minibusse mit Schulkindern an Bord schwer beschädigt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen