Militärparade und Oppositionsdemonstration in Venezuela

06.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Vertreter von Regierung und Opposition sind in Venezuela erneut auf die Straße gegangen. Zum venezolanischen Unabhängigkeitstag ließ Staatschef Nicolás Maduro in Caracas Militäreinheiten defilieren. Der selbst ernannte Interimspräsident Juan Guaidó führte eine Kundgebung an, die gegen den mutmaßlichen Foltertod eines inhaftierten Marineoffiziers protestierte. Maduro erklärte bei der Eröffnung der Militärparade, er erwarte in der kommenden Woche „gute Nachrichten“ von den Gesprächen mit Oppositionsvertretern in Norwegen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen