Mexiko: Bewaffnete entführen 27 Menschen aus Call-Center

04.07.2019, 04:08 Uhr / Lesedauer: 1 min

Im mexikanischen Urlaubsort Cancún sind 27 Mitarbeiter eines Call-Centers entführt und einen Tag später von der Polizei befreit worden. Hintergrund war nach Angaben der Staatsanwaltschaft vermutlich ein Streit zwischen den zwei Betreibern des Call-Centers, in dem Urlaubsreisen verkauft wurden. Einer der beiden Partner war unter den Entführten. Diese waren von etwa acht Bewaffneten aus dem Call-Center in ein Wohnhaus gebracht worden, wie die Staatsanwaltschaft des südostmexikanischen Bundesstaates Quintana Roo mitteilte.

Weitere Meldungen
Meistgelesen