Messerangriff in Paris: Ermittlungen wegen Terror-Verdachts

05.10.2019, 04:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach der tödlichen Messerattacke im Pariser Polizeihauptquartier ist das Motiv des mutmaßlichen Angreifers weiterhin unklar. Die Anti-Terror-Fahnder der Staatsanwaltschaft übernahmen gestern die Ermittlungen. Diese Entscheidung sei auf Basis der bisherigen Erkenntnisse getroffen worden. Es werde sowohl wegen Mordes und versuchten Mordes als auch wegen Terror-Verdachts ermittelt. Der Mitarbeiter des Polizeihauptquartiers hatte vier seiner Kollegen mit einem Messer getötet. Er selbst wurde erschossen. Berichten zufolge war der Mann 2017 zum Islam konvertiert.

Weitere Meldungen
Meistgelesen