Merz: Kein Putsch auf Parteitag - lässt K-Frage offen

07.11.2019, 22:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz hat Spekulationen zurückgewiesen, er plane auf dem CDU-Parteitag Ende des Monats einen Putsch. Im Interview mit der Nachrichtenseite n-tv.de sprach er sich zudem erstmals klar gegen eine Urwahl zur Kanzlerkandidatur der Union aus. Allerdings hält er Regionalkonferenzen für ein geeignetes Mittel, bei mehreren Bewerbern Personalentscheidungen herbeizuführen. Am Abend sagte Merz nach einem Bericht der „Passauer Neuen Presse“ bei einer Podiumsdiskussion, auch ein Sonderparteitag könne über die Kanzlerkandidatur entscheiden.

Weitere Meldungen
Meistgelesen