Merkel muss Flug zu G20 unterbrechen - Technischer Defekt

29.11.2018, 21:23 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wegen eines technischen Defekts am Kanzler-Airbus „Konrad Adenauer“ hat Kanzlerin Angela Merkel ihren Flug zum G20-Gipfel in Buenos Aires am Abend unterbrechen müssen. Nach etwa einer Stunde Flugzeit kehrte die Maschine mit der Kanzlerin an Bord über den Niederlanden um. Der Airbus landete sicher in Köln. Merkel war gemeinsam mit Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz auf dem Weg nach Argentinien. Zuerst hatte der Militär-Blog „Augen Geradeaus“ über Probleme mit der Maschine berichtet.

Weitere Meldungen
Meistgelesen