Merkel besucht Chemnitz - Diskussion über späten Termin

16.11.2018, 09:04 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht heute Chemnitz. Gegner ihrer Asylpolitik haben Proteste angekündigt. Drei Monate nach einer tödlichen Messerattacke auf einen Deutschen - die Verdächtigen stammen aus Syrien und dem Irak - will sich die Kanzlerin ein Bild von der Lage in der Stadt machen. Im Mittelpunkt des Besuchs steht eine Debatte mit Lesern der Tageszeitung „Freie Presse“. In der Stadt wird kontrovers über Merkels Besuchstermin diskutiert. Viele kritisieren, dass die Visite zu spät kommt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen