Merkel-Kritiker in der Union beharren auf Kurskorrekturen

15.06.2019 / Lesedauer: 2 min

Die konservative Werte-Union hat CDU und CSU zu einer klaren Abgrenzung nach links und zur Lösung der drängenden Probleme der Bürger aufgefordert. Die Wahlergebnisse und die Umfragen zeigten, dass der Kurs der Vergangenheit der CDU-Parteiführung krachend gescheitert sei, sagte Bundeschef Alexander Mitsch in Filderstadt bei Stuttgart. „Es darf kein "Weiter-so" geben.“ Ähnlich äußerte sich der frühere Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen. In einem Interview schloss Maaßen eine Zusammenarbeit von CDU und AfD in den ostdeutschen Bundesländern perspektivisch nicht aus.

Weitere Meldungen