Mercedes brannte: A1 in Schwerte zeitweise komplett gesperrt

Auf der A1

Auf der A1 zwischen Westhofener Kreuz und Schwerte fing ein Geländewagen Feuer. Die Autobahn musste wegen der Rauchentwicklung komplett gesperrt werden.

Schwerte

, 10.02.2020, 17:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mercedes brannte: A1 in Schwerte zeitweise komplett gesperrt

Auf der A1 nahe des Westhofener Kreuzes fing ein PKW Feuer. Die Autobahn wurde kurz darauf komplett gesperrt. © Oskar Neubauer (A)

Um 16.30 Uhr (10. Februar) ging der Notruf bei der Polizei ein, dass ein Mercedes Geländewagen auf dem Seitenstreifen der A1, kurz hinter dem Westhofener Kreuz, in Brand steht. Das mit Gas betriebene Fahrzeug fing laut Polizeiangaben vermutlich wegen eines technischen Defektes Feuer.

Die Feuerwehr Hagen rückte zum Einsatz aus und löschte das Fahrzeug. Durch die Rauchentwicklung des brennenden Geländewagens wurde die Autobahn um 16.45 Uhr für 20 Minuten komplett gesperrt. Um 17.05 Uhr konnte die Fahrbahn Richtung Köln wieder komplett freigegeben werden. In Richtung Bremen war bis zu diesem Zeitpunkt lediglich die linke Fahrspur befahrbar.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Coronavirus in Schwerte
Lungenarzt aus Schwerte: „Ich rechne damit, dass wir das Coronavirus bald hier haben“
Hellweger Anzeiger Verkaufsoffener Sonntag
Absperrungen am Verkaufsoffenen Sonntag in Schwerte? Sicherheitskonzept ist Geheimsache
Hellweger Anzeiger Attacken auf CDU-Spitze
Politischer Aschermittwoch: Minutenlang Applaus für SPD-Chef Walter-Borjans im Freischütz