Mehrfamilienhausbrand: Senior lebensgefährlich verletzt

Bei einem Brand in einem Essener Mehrfamilienhaus ist ein Bewohner in der Nacht zu Montag lebensgefährlich verletzt worden, zwei weitere wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Wie die Feuerwehr mitteilte, war das Feuer aus bislang ungeklärter Ursache nachts in ihrer Wohnung in der ersten Etage ausgebrochen. Durch das Treppenhaus habe der 71-Jährige in Sicherheit gebracht werden können.

15.10.2018, 07:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Insgesamt leben zehn Erwachsene und vier Kinder in dem Haus. „Fast alle brachten sich selbst in Sicherheit“, teilte die Feuerwehr mit. „Ein Hund und ein Wellensittich konnten ebenfalls gerettet werden.“ Rauch und Löschwasser hätten fünf Wohnungen so stark beschädigt, dass sie bis auf weiteres nicht mehr bewohnt werden könnten.

Weitere Meldungen