Megxit perfekt: Harry und Meghan verlieren ihre Titel

Britisches Königshaus

Harry und Meghan wollen ein neues Leben beginnen. Nun sind die Konditionen ihres Ausstiegs klar. Unter anderem verlieren sie ihre Titel.

London

18.01.2020, 21:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Megxit perfekt: Harry und Meghan verlieren ihre Titel

Prinz Harry von Großbritannien und seine Frau Meghan, Herzogin von Sussex, verlieren ihre Titel. © picture alliance/dpa

Fünf Tage nach dem Krisengespräch kam Königin Elizabeth II. zu einer endgültigen Entscheidung. Der britische Prinz Harry und seine Frau, Herzogin Meghan, dürfen sich nicht länger Königliche Hoheit nennen. Das teilte der Buckingham-Palast am Samstag mit. Die beiden hatten kürzlich angekündigt, von ihrer Rolle als Mitglieder des engeren Königshauses zurückzutreten.

„Sie werden immer geliebte Mitglieder der Familie bleiben“

„Nach vielen Monaten von Gesprächen und Diskussionen haben wir gemeinsam einen konstruktiven Weg für meinen Enkelsohn und seine Familie gefunden“, teilte Queen Elizabeth auf Instagram mit. „Harry, Meghan und Archie werden für immer geliebte Mitglieder der Familie bleiben“, heißt es in dem Statement.

Weiter sagte die Queen: „Ich erkenne an, dass die letzten zwei Jahre für sie eine Herausforderung waren, und unterstütze ihren Wunsch nach einem unabhängigeren Leben.“ Zudem sei sie besonders stolz darauf, dass Meghan so schnell ein Mitglied der Familie geworden sei.

Geld für die Renovierung wollen Meghan und Harry zurückzahlen

Fast zeitgleich zu dem Statement der Queen teilte der Buckingham-Palast mit: „Der Herzog und die Herzogin von Sussex sind Ihrer Majestät und der königlichen Familie dankbar für ihre fortwährende Unterstützung, während sie das nächste Kapitel ihres Lebens beginnen.“

Zu ihrer finanziellen Situation hieß es: „Wie in dieser neuen Vereinbarung vereinbart, verstehen der Herzog und die Herzogin, dass sie von den königlichen Pflichten, einschließlich offizieller militärischer Ernennungen, zurücktreten müssen. Sie erhalten keine öffentlichen Gelder mehr für königliche Aufgaben.“

Man wird Harry also in naher Zukunft nicht mehr in Uniform antreffen. Zudem will das Paar die staatlichen Ausgaben für die Renovierung von Frogmore Cottage, welches ihr britisches Familienhaus bleiben soll, zurückzahlen.

Der angekündigte Rückzug des royalen Glamourpaares hatte in Großbritannien für erheblichen Wirbel gesorgt. Der Schritt war nicht mit der Königsfamilie abgestimmt und soll dort für viel Enttäuschung und Ärger gesorgt haben.

pach/dpa/RND

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen