Mega-Frachter Antonov 124 in Düsseldorf gelandet

Mit mehreren Tagen Verspätung ist eine sehr seltene Antonov 124 am Mittwoch auf dem Düsseldorfer Flughafen gelandet. Vor den Augen zahlreicher Flugzeug-Fans und Beobachter setzte der Mega-Flieger am Morgen auf. Die Ankunft der 300 Tonnen schweren Maschine mit einer Spannweite von mehr als 73 Metern hatte sich immer wieder verzögert. Das Frachtflugzeug war ursprünglich für die sowjetischen Streitkräfte entwickelt und in den 80er Jahren in den Dienst gestellt worden. Weltweit soll es noch weniger als 30 Exemplare geben.

24.10.2018, 09:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Antonov gilt als Arbeitspferd für schwere Lasten in der Zivilluftfahrt. Ihre Landung war schon für das vergangene Wochenende vorgesehen gewesen. Nach Angaben des Flughafens hatte die Maschine Bauteile für ein großes deutsches Unternehmen geladen. Die Fracht brachte insgesamt 55 Tonnen auf die Waage.

Weitere Meldungen
Meistgelesen