Medien: Französischer Dschihadist in Dschibuti festgenommen

20.12.2018 / Lesedauer: 2 min

Ein mutmaßlicher Dschihadist aus Frankreich ist französischen Medienberichten zufolge in Dschibuti festgenommen worden. Der Verdächtige sei in dem nordostafrikanischen Land in Gewahrsam, berichteten der Radionachrichtensender Franceinfo und andere Medien. Er soll regelmäßigen Kontakt zu den Attentätern von „Charlie Hebdo“ gehabt. Die Brüder Chérif und Said Kouachi hatten im Januar 2015 die Redaktion des Pariser Satiremagazins „Charlie Hebdo“ überfallen, dabei waren zwölf Menschen aus dem Leben gerissen worden. Die Attentäter waren nach dem Anschlag getötet worden.

Weitere Meldungen
Meistgelesen