Medien: Britische Opposition will Neuwahl-Antrag ablehnen

06.09.2019, 13:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die britischen Oppositionsparteien sollen sich Berichten zufolge darauf geeinigt haben, den geplanten Antrag von Premierminister Boris Johnson auf eine Neuwahl abzulehnen. Das berichteten mehrere britische Medien. Johnsons Regierung hatte angekündigt, am kommenden Montag einen neuen Anlauf zu nehmen, um eine Neuwahl durchzusetzen. Johnson will am 15. Oktober wählen lassen, um dann zwei Tage später beim EU-Gipfel mit einem Mandat für seinen Brexit-Kurs zu erscheinen. Er war damit bei einem ersten Versuch am Mittwoch schon im Parlament gescheitert.

Weitere Meldungen
Meistgelesen