May gewinnt Misstrauensabstimmung um Parteivorsitz

12.12.2018, 22:13 Uhr / Lesedauer: 1 min

Theresa May stolpert erst einmal nicht über den Brexit-Deal. Am Abend überstand die britische Premierministerin ein Misstrauensabstimmung um ihr Amt als konservative Parteichefin. Sie erhielt die Stimmen von 200 der 317 konservativen Abgeordneten im Unterhaus. Mit diesem Ergebnis kann May als Parteichefin und Premierministerin weitermachen. Ob sie für ihren Brexit-Deal eine Mehrheit im Parlament finden kann, ist aber weiterhin mehr als fraglich.

Weitere Meldungen
Meistgelesen