Matthias Ginter will „beim Neubeginn anpacken“

Borussia Mönchengladbachs Abwehrchef Matthias Ginter hat allen Wechselgerüchten eine Absage erteilt. Der 25-Jährige wolle „beim Neubeginn anpacken“, sagte er der „Rheinischen Post“ (Freitag). Zuvor hatte auch der Club angebliche Angebote europäischer Topclubs für den Nationalspieler dementiert. Ginter sagte, er habe nach dem Trainerwechsel schnell das Gespräch mit Marco Rose gesucht: „Ich wollte wissen, wie die Ziele sind, wie der mittelfristige Plan ist, weil ich sehr ehrgeizig und ambitioniert bin.“

30.08.2019, 08:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Matthias Ginter will „beim Neubeginn anpacken“

Gladbachs Matthias Ginter spielt den Ball. Foto: Marius Becker/Archivbild

Dass er nun zweiter Vizekapitän der Mannschaft ist, sehe er als Zeichen der Anerkennung: „Für mich ist es eine Bestätigung, dass ich auf dem richtigen Weg bin und wahrgenommen wird, dass ich alles für den Verein gebe.“ Der Binde will er nicht zu viel Bedeutung zumessen: „Ein Team braucht nicht mehr nur einen Anführer, sondern bestimmt vier oder fünf“, so der Gladbacher.

Ginter wurde 2017 für 17 Millionen Euro von Borussia Dortmund verpflichtet. Der Vertrag des 25-Jährigen läuft bis 2021.

Weitere Meldungen
Meistgelesen