Maßmann schließt - aber es geht trotzdem weiter für den letzten Cappenberger Einkaufsladen

dzNeuer Dorfladen

Das Geschäft Maßmann an der Rosenstraße schließt zum Jahresende. Das bestätigte Eigentümer und Betreiber Martin Maßmann am Mittwoch auf Anfrage. Er hat aber auch gute Nachrichten.

Cappenberg

, 19.12.2018, 16:34 Uhr / Lesedauer: 2 min

Gut gelaunt bestätigt Martin Maßmann am Mittwoch gegenüber der Redaktion, dass er Ende des Jahres aufhört, sein Lebensmittel-Geschäft an der Rosenstraße, das mit einer langjährigen Familientradition verbunden ist, schließt. Es seien persönliche Gründe, die ihn zu diesem Entschluss bewogen hätten, sagt Maßmann. Der Grund für seine gute Laune: Schon seit einigen Wochen hat er jemanden gefunden, der das einzig verbliebene Geschäft im Ort ab dem kommenden Jahr übernehmen wird.. Bedeutet für die Kunden: So viel ändert sich in Sachen Nahversorgung in Cappenberg gar nicht.

Aber manches schon, wie Andreas Kurze im Gespräch mit der Redaktion erzählt. Er ist es, der am Januar das Geschäft betreiben wird. Es wird dann, auch das verrät er schon, Dorfladen heißen. Bevor es so weit ist, stehen im Januar aber erst mal noch ein paar Umbauarbeiten an. Das Innere des Geschäfts soll sich komplett verändern. Es soll zum Beispiel eine Frischetheke geben, erzählt Andreas Kurze.

Angebot soll ausgeweitet werden

Der neue Betreiber, der im vergangenen Jahr von Dortmund-Hörde nach Cappenberg gezogen ist, möchte außerdem das Sortiment des Geschäfts aufstocken. „Es soll in Zukunft Hofladenprodukte wie Marmeladen oder Obst und Gemüse in Weckgläsern geben“, sagt er. Auch ein Wurst- und Fleisch-Angebot ist geplant, zudem soll der Liefer-Service, den es auch jetzt schon gibt, ausgebaut werden, im Geschäft soll es neben Schreibwaren auch einen Kopier- und Faxgerät und einen VKU-Fahrkartenservice geben.

Auch die Öffnungszeiten ändern sich: Montags bis freitags hat der Dorfladen von 7 bis 13 und von 15 bis 19 Uhr geöffnet, samstags von 7 bis 13 (im Sommer evtl. noch etwas länger) und sonntags von 8 bis 11 Uhr. „Wir wollen draußen auch einen Sitzbereich schaffen - vielleicht mit einem Strandkorb oder so“, sagt Andreas Kurze.

Eröffnung wahrscheinlich am 20. Januar

Er ist übrigens vom Fach: Als gelernter Fachverkäufer im Einzelhandel war schon mal selbstständig im Kiosk- und Gastronomiebereich, zuletzt hat er für ein Dienstleistungsunternehmen gearbeitet. Das, so erzählt er mit einem Augenzwinkern, ist auch Martin Maßmann gleich aufgefallen, als er ihn als frisch gebackenen Cappenberger letztes Jahr als Kunden gewann. „Ich bin da schon mal öfter durch das Geschäft gegangen und habe in den Regalen etwas herumgerückt“, sagt Andreas Kurze und lacht. Mittlerweile sind er und Martin Maßmann gute Freunde, sagt er. Und vor einigen Wochen kam der Ladenbesitzer mit der Idee auf ihn zu, das Geschäft doch zu übernehmen.

Die Gelegenheit hat Andreas Kurze jetzt beim Schopf gepackt. Wenn mit dem Umbau alles nach Plan läuft, öffnet der Dorfladen am 20. Januar 2019 zum ersten mal seine frisch renovierten Türen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Cappenberger Weihnachtsmarkt
Weihnachtsmarkt in Cappenberg: Kurzfristig umgeplantes Musikprogramm begeistert Besucher
Hellweger Anzeiger Polnische Lebensmittel
Lebensmittel aus Polen auf der Kreisstraße in Selm: „Polskie Smaki“ hat eröffnet
Hellweger Anzeiger Bahnhof Selm
Geduldsprobe in Selm: Von über 16.500 Bahnübergängen ist dieser etwas ganz Besonderes