Massives Polizeiaufgebot bei „Gelbwesten“-Protest

15.12.2018 / Lesedauer: 2 min

An den „Gelbwesten“-Protesten in Frankreich haben sich heute landesweit nach offiziellen Angaben gut 30 000 Menschen beteiligt - deutlich weniger als vor einer Woche. In Paris fanden die Kundgebungen an verschiedenen Orten statt. Vor allem auf der Prachtstraße Champs-Élysées kam es wieder zu Spannungen zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten, dabei wurden auch Tränengas und Wasserwerfer eingesetzt. In Paris wurden nach Angaben der Polizeipräfektur mehr als 150 Personen festgenommen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen