Massive Sicherheitsvorkehrungen zu Weltkriegsgedenken

11.11.2018, 11:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Frankreichs Behörden setzen rund 10 000 Sicherheitskräfte ein, um das Weltkriegsgedenken mit zahlreichen Staats- und Regierungschefs am Pariser Triumphbogen und das anschließende Friedensforum zu schützen. Das bestätigte das Innenministerium. Am Nachmittag ist eine Demonstration gegen US-Präsident Donald Trump geplant, der am Weltkriegsgedenken in der französischen Hauptstadt teilnimmt. Die Polizei hat vor möglichen Ausschreitungen bei dieser Demonstration gewarnt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen