Masernimpfpflicht und Apotheken-Gesetz im Kabinett

17.07.2019, 02:28 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Bundeskabinett will heute mehrere wichtige Gesetze im Gesundheitsbereich auf den Weg bringen. So soll das geplante „Masernschutzgesetz“ beschlossen werden. Kinder und Schüler sowie in der Medizin und in Gemeinschaftseinrichtungen arbeitende Beschäftigte müssen künftig gegen Masern geimpft sein. Bei Verstößen drohen hohe Bußgelder bis 2500 Euro. Thema im Kabinett ist zudem ein Gesetz, das Apotheken vor Ort stärken soll. Sie sollen zum Beispiel für Nacht- und Notdienste mehr Geld bekommen und künftig auch Grippeschutzimpfungen anbieten dürfen.

Weitere Meldungen